Bezirksposaunentag gefeiert

Gottesdienst zum Bezirksposaunentag in St. Gumbertus

Gottesdienst zum Bezirksposaunentag in St. Gumbertus

Mit 70 Bläsern und zahlreichen Gottesdienstbesuchern feierte der Posaunen-Bezirk Ansbach am 7. Mai 2017 ein klanggewaltiges Posaunenfest. Nach einem Gottesdienst in St. Gumbertus mit festlicher Bläsermusik und einer Predigt von Dekan Stiegler musizierten die Bläser (aus nahezu allen Posaunenchören des Dekanats) noch eine Matinee mit Musik aus vier Jahrhunderten.

Mit einem gemütlichen Kirchkaffee im gastfreundlichen Beringershof klang der Bezirksposaunentag aus.

 

Gemeindebrief Mai 2017

logo-gemeindebrief-1Ab sofort steht der Gemeindebrief für den Mai 2017 als PDF zum Download bereit:

 

Neue Flügel brauchen Decken

FlügelDie Gemeinden St. Johannis und St. Gumbertus freuen sich, dass  nun im Renaissance-Saal, im Gemeindezentrum und in der St. Johanniskirche drei Flügel für die kirchenmusikalische Arbeit zur Verfügung stehen.

Für die beiden Instrumente  in St. Johannis wollen die beiden Kantoren Ulrike Walch und Carl Friedrich Meyer noch spezielle Flügeldecken anschaffen, die einen wichtigen Schutz für das Gehäuse darstellen. Diese kosten zusammen ca. 900 €.

Der Flügel im Renaissance-Saal benötigt ein Befeuchtungsgerät, der eine optimale Luftfeuchtigkeit für die Saiten garantiert. Dieser Luftbefeuchter kostet ca. 800 €-
Über Spenden in jeder Höhe, die diese wichtigen Anschaffungen möglich machen, freut sich die ganze Kantorei.

Spendenquittungen werden vom Pfarramtsbüro auf Wunsch ausgestellt.

Die Kontonummern bei der Sparkasse Ansbach
St. Johannis: DE98 7655 0000 0000 2045 60, Stichwort: „Flügeldecke“
St. Gumbertus: DE82 7655 0000 0008 4680 84, Stichwort: „Luftbefeuchter“

Gemeindebrief April 2017

logo-gemeindebrief-1Ab sofort steht der Gemeindebrief für den April 2017 als PDF zum Download bereit:

 

Gemeindebrief März 2017

logo-gemeindebrief-1Ab sofort steht der Gemeindebrief für den März 2017 als PDF zum Download bereit:

 

Seniorenfahrten März bis Juli 2017 mit dem EBW Ansbach

Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach e.V.

Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach e.V. (EBW)

Wir laden Sie wieder herzlich ein zu neuen Seniorenfahrten des Evangelischen Bildungswerkes vom März bis Juli 2017. Nehmen Sie teil an schönen und unterhaltsamen Fahrten mit interessanten Führungen, Besichtigungen und Erläuterungen zu unserer liebenswerter Landschaft und zu sehenswerten Städten.

Eingeladen sind alle unternehmungslustigen Seniorinnen und Senioren aus Ansbach und der Umgebung.

Ihre Anmeldungen nimmt das Evangelische Bildungswerk in Ansbach entgegen. Notieren Sie sich bitte, für welche Fahrten Sie sich angemeldet haben! Der Teilnehmerbeitrag wird während der Fahrt eingesammelt. Sie können ihn auch vorab auf unser Konto unter Angabe der Fahrt überweisen.

Alle Infos finden Sie im PDF, das hier zum Download bereit steht.

Gemeindebrief Februar 2017

logo-gemeindebrief-1Ab sofort steht der Gemeindebrief für den Februar 2017 als PDF zum Download bereit:

 

Gottesdienstchor „AnKlang“ lädt zum Mitsingen ein

Gottesdienstchor „AnKlang“

Gottesdienstchor „AnKlang“

Jeden Mittwoch trifft sich der Chor „AnKlang“ im Gemeindezentrum St. Johannis von 18.00 – 19.00 Uhr zur Probe. Unter der Leitung von Carl Friedrich Meyer üben die 17 Sängerinnen und Sänger Lieder, Choräle, Kanons und auch moderne Songs ein. Da der Chor sehr flexibel ist, können lang- und kurzfristige Auftritte bei den verschiedensten Gelegenheiten stattfinden. Ob Gottesdienste, musikalische Andachten, Gumbertusvesper, Ökumenisches Weihnachtsliedersingen… „AnKlang“ ist zur Stelle und wächst mit den musikalischen Aufgaben!

Über weiteren sängerischen Zuwachs freuen sich alle und laden herzlich zum Mitsingen und zu einer offenen, fröhlichen Gemeinschaft ein. Der Chor singt vierstimmig, so dass für jeden neuen Interessierten die richtige Stimmlage dabei ist!
Probieren Sie es doch mal aus…

Infos bei Dekanatskantor Carl Friedrich Meyer:
Tel: 0981/9538108
cfm@an-klang.info

EBW Programm Januar bis April 2017 erschienen

Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach e.V.

Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach e.V. (EBW)

Das EBW Jahresthema „500 Jahre Reformation“wird in Kooperation mit anderen Bildungseinrichtungen gestaltet, deren Veranstaltungen im EBW-Programm mit veröffentlicht sind. Über die zahlreichen Veranstaltungen zum Jubiläum in anderen Gemeinden und Städten Bayerns können Sie sich unter www.luther2017-bayern.de im Internet informieren.

Besonders möchten wir in diesem Frühjahr Interessierte und Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit zu einer 3-teiligen Reihe „Migration und Integration“ (S. 7) einladen.

Bereits am 18. Januar steht der Iran im Brennpunkt eines Vortrags in der Hochschule Ansbach (S. 6).

Wir laden Sie ein, mit uns unterwegs zu sein bei 3 Seniorenfahrten (S. 14) und 2 Studienfahrten nach Nürnberg zur Landesausstellung Karl IV. am 18. Februar (s. 8) und nach Veitshöchheim zur Synagoge und dem jüdischen Kulturmuseum am 10. März ( S. 9). Auch beteiligen wir uns wieder an der „Woche der Brüderlichkeit“ in Ansbach (S. 8-10) und laden zum zweiten Mal zu einer regionalen Kirchenführerausbildung von März-Oktober 2017 ein (S. 11).

Für die Studienreise „Italien – Luthers ‚Große Wallfahrt‘ nach Rom“ 20.-25.03.17 sind noch Nachmeldungen möglich, der Anmeldeschluss wurde bis 15.01. verlängert (S. 15)!

Wir hoffen, dass für Sie etwas Interessantes dabei ist und würden uns über Ihre Teilnahme an unseren Veranstaltungen freuen.

Download EBW-Programm Januar bis April 2017

Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach
Schaitbergerstr. 18, 91522 Ansbach
Tel.: 0981-9523122
Fax: 0981-9523129

Homepage: www.ebw-ansbach.de

500 Jahre Reformation: Spuren der Reformation in Ansbach

Das Lutherjahr 2017 in Ansbach

Das Lutherjahr 2017 in Ansbach

Mit der Veröffentlichung von 95 Thesen zum Ablasshandeln löste im Jahr 1517 Martin Luther die Reformation aus. 2017 jährt sich dieses Ereignis, das bis heute spürbare und tiefgreifende Veränderungen verursacht hat zum 500. Mal.

Es war für das Fürstentum Brandenburg – Ansbach der Beginn einer Entwicklung, die Markgraf Georg der Fromme schließlich im Jahr 1528 vollzog und mit seinen Untertanen zum protestantischen Glauben wechselte. Das reformatorische Denken hat sich auch in der Kirchenarchitektur ausgewirkt. Die St. Gumbertuskirche ist ein sichtbares und beeindruckendes Zeugnis dafür.

Grund genug für die Stadt Ansbach, die auch heute noch dem evangelischen Glauben tief verbunden ist, diesem wichtigen Jubiläum mit einem Veranstaltungsjahr Rechnung zu tragen.

Ein vielfältiges und ökumenisch ausgerichtetes Veranstaltungsspektrum, rund um die Reformation, wartet auf interessierte Besucher vom Reformationstag 2016 bis zum Reformationstag 2017.

Download des Programms als PDF.

1 2 3 15