Einrichtungen

Kindergärten, Gemeindehäuser, Einrichtungen und sonstige Angebote

 

Der Kindergarten im LenauwegKindergarten Lenauweg
Lenauweg 2
91522 Ansbach
Leitung: Frau Sandra Betz
Telefon 0981 / 8 61 55

Die Kindertagestätte St. Gumbertus am Lenauweg befindet sich im Norden von Ansbach, im sogenannten Rügländer Viertel. Der Kindergarten ist ein Ort des miteinander Lebens und Lernens.

Die Grundlage unserer Arbeit ist der Aufbau einer vertrauensvollen, wertschätzenden und verlässlichen Beziehung zwischen Kindern und deren Familie und uns Erzieherinnen.

Bei der pädagogischen Planung richten wir uns nach den Bedürfnissen der Kinder, dem Jahreskreis, den kirchlichen Festen und den Zielen des Bildungs- und Erziehungsplanes. Gefühle, Wünsche, Kritik und Bedürfnisse der Kinder werden von ihnen selbst geäußert und von den pädagogischen Fachkräften beobachtet, diese werden in die Planungen miteinbezogen reflektiert und umgesetzt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Kindergarten auf www.kindergarten-lenauweg.de.

 

Kindergarten Wichtelparadies, Pfaffengreuth
Hochstr. 10
91522 Ansbach
Leitung: Frau Schönig
Telefon 0981 / 7 79 64
Webseite des Kindergarten „Wichtelparadies

 

 

Gemeindezentrum im BehringershofGemeindezentrum Beringershof
mit historisch wertvollem Renaissancesaal und weiteren Gruppenräumen, behindertengerechter Zugang, direkt neben der Kirche.

Ansprechpartner: Pfarramtsbüro Telefon 0981 / 26 81

 

 

Gemeindezentrum Lenauweg
Ansprechpartner: Pfarrer Meister
Telefon 0981 / 27 24

Mit dem Kindergarten im Lenauweg bildet das Gemeindezentrum ein Ensemble mit Innenhof. Es bietet einen angenehm lichten, von außen nicht einsehbaren Saal, eine Küche, sowie einen Seminarraum im 1. Stock. Schwerpunkt der Gemeindearbeit dort sind Angebote für Familien und Selbshilfegruppen.

 

Gemeindezentrum von-Weber-Straße
Ansprechpartner: Pfarrerin Heike Stillerich
Telefon 0981 / 22 14

 

 

 

Eine Weltladen in AnsbachWeltladen

Öffnungszeiten:
Di.-Fr. 10.00-13.30 und 14.30-18.00, Sa. 9.00-13.00 Uhr
Johann-Sebastian-Bach-Platz 5

Träger des Ansbacher Weltladens ist der CVJM. Hier werden fair gehandelte Waren angeboten: Kaffee, Tee, Süßigkeiten, Bananen, Kunsthandwerk, Korb – und Flechtwaren, Uhren aus recyceltem Metall etc. Im Haus der Kirchengemeinde St. Gumbertus hat der Laden einen für alle Beteiligten sehr günstigen Ort gefunden.

„Fair gehandelt“ das bedeutet: Den Erzeugern und Herstellern der Waren wird für ihre Arbeit ein angemessener Preis gezahlt, der ihnen ein menschenwürdiges Auskommen ermöglicht. Jeder Kunde des Weltladens trägt also dazu bei, Menschen in den sogenannten Schwellenländern das Leben zu erleichtern. Ihren Teil dazu tragen auch die etwa 15 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ansbacher Ladens durch ihren Einsatz in der Freizeit bei.